Rufen Sie uns an (0211) 65 85 19 0

Rufen Sie uns an
(0211) 65 85 19 0
KMU innovativ Einstiegsmodul

KMU-innovativ: Einstiegsmodul | Von der Idee zum FuE-Projekt

Haben Sie eine innovative Idee, die Sie gerne realisieren möchten? Das KMU-innovativ: Einstiegsmodul hilft Ihnen jetzt dabei, ein entsprechendes Forschungs- und Entwicklungsprojekt „auf die Beine zu stellen“. Gefördert werden Durchführbarkeitsstudien, Stand-der-Technik- und Schutzrechtsanalysen, Projektpartnersuche und vieles mehr. Im Rahmen der Pilotmaßnahme ist der Fördersatz bemerkenswert hoch.Übrigens: Das Einstiegsmodul ist eine Alternative zur Phase 1 des SME-Instruments. Übrigens: Das Einstiegsmodul ist eine Alternative zur Phase 1 des SME-Instruments.

Wollen Sie mehr wissen?

KMU innovativ Einstiegsmodul

  • Pilotmaßnahme mit drei Einreichungsterminen.
  • Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).
  • Fördersatz bis zu 100%.


Das Bundesforschungsministerium (BMBF) ergänzt sein bewährtes Förderprogramm KMU-innovativ jetzt im Rahmen einer Pilotmaßnahme um ein Einstiegsmodul. Das Modul soll kleine und mittlere Unternehmen bei der Vorbereitung eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes unterstützen. Damit für das FuE-Projekt anschließend ein regulärer KMU-innovativ-Förderantrag gestellt werden kann, geht es um Forschung, Entwicklung und Innovation in den folgenden Bereichen:

  • Biotechnologie
  • Mensch-Technik-Interaktion
  • Medizintechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)
  • Elektroniksysteme; Elektromobilität
  • Materialforschung (ProMat_KMU)
  • Photonik
  • Produktionsforschung
  • Ressourceneffizienz und Klimaschutz
  • Sicherheitsforschung

Im Rahmen der Pilotmaßnahme sind die folgenden Leistungen förderfähig, die durch den Antragsteller selbst oder aber auch durch Dritte erbracht werden können:

  • Ausarbeitung und Bewertung von neuen Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungsideen
  • Untersuchung der Durchführbarkeit und Umsetzbarkeit von neuen Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungsideen
  • Analyse zum Stand von Wissenschaft, Forschung und Technik sowie der Schutzrechtssituation im angestrebten Themenfeld
  • Ermittlung und Gewinnung von Kooperationspartnern
  • Identifizierung notwendiger FuE-Arbeiten und der erforderlichen wissenschaftlich-technischen Expertise

Antragsberechtigt sind ausschließlich KMU. Der Zuschuss hat eine Höhe von max. 50.000,- EUR und wird als De-minimis-Förderung ausgereicht. Der Fördersatz beträgt bis zu 100% auf die zuwendungsfähigen Kosten. 

Das Antragsverfahren ist einstufig. Förderanträge können zunächst zum 15.01.18, 15.07.18 und 15.01.19 gestellt werden. Die Projekte sollen max. sechs Monate dauern.

Interessieren Sie sich für eine Antragstellung bis zum 15. Januar 2018? Dann sprechen Sie uns an. PNO erarbeitet einen aussichtsreichen Förderantrag für Ihr Projekt.


Annemarie Reiche
Innovation, EU-Förderung
Tel.: (0341) 98 97 34 72
E-Mail


Ringo Thomas
Innovation
Tel.: (0341) 98 97 34 75
E-Mail