Rufen Sie uns an (0211) 65 85 19 0

Rufen Sie uns an
(0211) 65 85 19 0
Digitale Transformation

Digitale Transformation | Bund fördert innovative Projekte zur Arbeitswelt 4.0

In den nächsten Jahren werden KI-Systeme, Cobots, autonome Fahrzeuge usw. breiten Einzug in die deutschen Unternehmen halten. Welche Auswirkungen hat das auf Unternehmen und Mitarbeiter? Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert jetzt Projekte, in denen Lösungen für die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt entwickelt und erprobt werden. Richten Sie sich mit einer Förderung von bis zu 1,5 Mio. EUR einen Lern- und Experimentierraum für die Arbeitswelt 4.0 ein.


Wollen Sie mehr wissen?

Digitale Transformation

  • Förderung von bis zu 1,5 Mio. EUR je Projekt.
  • Antragsberechtigt sind Unternehmen, Hochschulen, Kommunen, Stiftungen usw.
  • Förderung von Einzel- und Verbundprojekten.

Die Digitalisierung der Wirtschaft ist keine abstrakte Größe, die sich nur auf Maschinen und Anlagen, Produkte und Dienstleistungen auswirkt, sie betrifft natürlich auch die arbeitenden Menschen. Davon ist zum Beispiel bei den folgenden Techniken mit Sicherheit auszugehen:

  • Autonome Fahrzeuge (PKW, Taxis, LKW, Busse, Schienenfahrzeuge usw.)
  • Assistenzroboter, Cobots (Pflege, Dienstleistung, Produktion, Wartung usw.)
  • Künstliche Intelligenz (Medizin, Finanzwirtschaft, Beratung usw.)
  • Additive Fertigung, 3D-Druck (Bauwesen, Produktion)

Deshalb will das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) parallel zur Industrie 4.0 (externer Link) eine „sozial austarierte“ Arbeitswelt 4.0 (externer Link) auf den Weg bringen, die Sicherheit und Flexibilität bietet. 

In diesem Zusammenhang will das Ministerium jetzt sogenannte betriebliche Lern- und Experimentierräume fördern, in denen innovative und passgenaue Lösungen für die digitale Transformation entwickelt und erprobt werden. Die Projekte müssen dabei eins oder mehrere der folgenden Themenfelder abdecken:

  • Führung, Partizipation und Arbeitsorganisation
  • Chancengleichheit und Teilhabe
  • Gesundheit, sichere, gesunde und motivierende Arbeitsgestaltung
  • Wissensmanagement, betriebliche Bildung und Qualifizierung

Es werden Einzel- und Verbundprojekte gefördert, wobei Verbundprojekte vermutlich eine höhere Förderchance haben dürften. Der Kreis der Antragsberechtigten ist bei der EXP-Förderbekanntmachung mit Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Kommunen, Stiftungen, Bildungseinrichtungen usw. sehr weit gefasst.

Der Fördersatz ist mit max. 70% die zuwendungsfähigen Projektkosten vergleichsweise hoch. Projekte können mit bis zu 1,5 Mio. EUR gefördert werden.


Mögliche Fragestellungen für betriebliche Lern- und Experimentierräume

  • Führung im digitalen Transformationsprozess, neue Führungsstrategien
  • Verbesserung von Arbeitsbedingungen über Big-Data-Anwendungen
  • Innovative Konzepte orts-/zeitflexibler Arbeit, Modelle lebensphasenorientierter Arbeitsorganisation
  • Arbeitsunterstützung durch künstliche Intelligenz, digitale Assistenz-/Tutorensysteme
  • Digitale Dokumentations-/Planungssysteme (z.B. digitale Schichtarbeitspläne)
  • Digitale Personalentwicklung, Lernen und Arbeiten als integratives System, Mentoring und Coaching im Lernprozess
  • Innovative IT-basierte Konzepte zur Förderung von Gesundheit, Resilienz, Wohlbefinden
  • usw.

Das Antragsverfahren ist zweistufig und startet mit einer Projektskizze, die bis zum 30.10.17 eingereicht werden muss. Wird diese Skizze positiv evaluiert, ist anschließend ein förmlicher Förderantrag einzureichen. Die Förderprojekte sollen max. drei Jahre dauern.

Interessieren Sie sich für eine Antragstellung bis zum 30. Oktober? Dann sprechen Sie uns an. PNO Consultants erarbeitet einen aussichtsreichen Förderantrag für Ihr Projekt und unterstützt Sie auch gerne bei der Suche nach geeigneten Verbundpartnern.

PNO ist mit Förderanträgen zu technischen Projekten und zu Projekten in den Bereichen Personalentwicklung und Weiterbildung sehr gut vertraut. Wir sind deshalb genau der richtige Partner für Ihren Antrag im Bundesprogramm Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel (EXP).




Ringo Thomas
Innovation
Tel.: (0341) 98 97 34 75
E-Mail


Peter Stuckert
Investitionen, Energieeffizienz
Tel.: (0211) 65 85 19 23
E-Mail