Rufen Sie uns an
(0211) 65 85 19 0
Brennstoffzelle

Brennstoffzelle | Jetzt Fördermittel für PKW, LKW und Busse beantragen

Sind Sie ein Pionierunternehmen, dass Brennstoffzellenfahrzeuge beschaffen möchte? Dann können Sie dafür bis zum 30. Juni Fördermittel beantragen. Neben brennstoffzellenbetriebenen PKW, LKW und Bussen, wird auch die notwendige Betankungsinfrastruktur bezuschusst. Stellen Sie PNO Consultants einen aussichtsreichen Förderantrag.

Wollen Sie mehr wissen?

Förderung für Brennstoffzellenfahrzeuge

  • Antragstellung bis zum 30.06.17.
  • Fördermittel für Brennstoffzellenfahrzeuge und Betankungsinfrastruktur.
  • Antragsberechtigt sind juristische Personen des öffentlichen und des privaten Rechts.


In diesem Programm können leider keine Fördermittel mehr beantragt werden. Sprechen Sie uns doch einfach trotzdem an, wenn Sie nach Fördermitteln für Ihr Brennstoffzellen-Projekt suchen.

Die Bundesregierung fördert nicht nur „klassische“ Elektroautos, sondern jetzt auch Brennstoffzellenfahrzeuge, in denen eine Brennstoffzelle Strom für den elektrischen Antrieb erzeugt. Werden diese Fahrzeuge mit regenerativ erzeugtem Wasserstoff betrieben, gelten sie als sehr umweltfreundlich (externer Link).

Gefördert wird die Beschaffung von Brennstoffzellenfahrzeuge für 

  • den Linienverkehr im ÖPNV und für
  • Fahrzeugflotten (es müssen mind. drei PKW beschafft werden).

Außerdem wird Betankungsinfrastruktur für mindestens 10 Busse bzw. 30 PKW gefördert. Allerdings nicht separat, sondern nur im Zusammenhang mit der Beschaffung von Brennstoffzellenfahrzeugen. 

Fördersatz von bis zu 50% für PKW, LKW und Busse mit Brennstoffzelle 

Antragsberechtigt sind juristische Personen des öffentlichen und des privaten Rechts, also auch Kommunen, kommunale Unternehmen und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Die Förderung erfolgt in Form eines nicht-rückzahlbaren Zuschusses und hat eine Höhe von bis zu 50% auf die zuwendungsfähigen Kosten. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können eine prozentual höhere Förderung erhalten. Zuwendungsfähig sind die Mehrkosten eines Brennstoffzellenfahrzeugs zu einem vergleichbaren konventionell-angetriebenen Fahrzeug.

Das Antragsverfahren ist einstufig. Förderanträge müssen online bis zum 30.06.17 eingereicht werden. Geförderte Unternehmen müssen Fahrzeuge und Betankungsinfrastruktur für mindestens zwei Jahre in ihrem Eigentum behalten.

Möchten Sie Brennstoffzellenfahrzeuge beschaffen und interessieren Sie sich deshalb für diese Fördermöglichkeit? Dann sprechen Sie uns. PNO Consultants erstellt einen aussichtsreichen Förderantrag für Sie. Für weitere Fragen stehen Ihnen Herr Ringo Thomas und Herr Peter Stuckert zur Verfügung.


PNO Experte für Brennstoffzellen Ringo Thomas

Ringo Thomas
Innovation
Tel.: (0341) 98 97 34 75
E-Mail


PNO Experte für Brennstoffzellen Peter Stuckert

Peter Stuckert
Investitionen, Energieeffizienz
Tel.: (0211) 65 85 19 23
E-Mail



Button Newsletter Brennstoffzelle