Rufen Sie uns an
(0211) 65 85 19 0
Aktuelles

Aktuelles

Wollen Sie mehr wissen?

KMU-innovativ Produktionsforschung | Bis 15. Oktober FuE-Förderung beantragen

- Kategorie: Forschung und Entwicklung

03.08.2017


Vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist das ZIM-Programm ein Begriff. Ein weiteres attraktives Förderprogramm für Forschung und Entwicklung ist KMU-innovativ, ein Angebot des Bundesforschungsministeriums (BMBF). Seit dem Jahr 2007 wurden mehr als 1.500 FuE-Projekte mit rd. 1,01 Milliarde EUR gefördert. Im Schnitt hat jedes Projekt also eine Förderung von rd. 674.000,- EUR erhalten. Kunden von PNO Consultants haben zwischen 246.487,- EUR und 1,1 Mio. EUR für ihr KMU-innovativ-Projekt bekommen.

KMU-innovativ fokussiert auf die gleiche Zielgruppe wie ZIM, nämlich kleine und mittlere Unternehmen (KMU), ist aber nicht einfach „dasselbe in Grün“. Während ZIM ein technologie- und branchenoffenes Förderprogramm ist, werden über KMU-innovativ Hightech-Projekte gefördert, die zum Beispiel in das Themenfeld Produktion passen.


Themenschwerpunkte von KMU-innovativ: Produktionsforschung

Marktorientierung und strategische Produktplanung
  • Neue Produkte, Maschinen und Anlagen für die industrielle Produktion
  • Integrierte Produkt- und Produktionssystementwicklung
  • Werkzeuge der Produktentstehung
  • Technologien und Produktionsausrüstungen
Neue Fertigungstechnologien und Prozessketten
  • Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität
  • Digitalisierung und Virtualisierung von Produktionssystemen
  • Flexibilisierung der Produktion
  • Effizientere Nutzung von Rohstoffen und Energie in Produktionstechnologien und bei Ausrüstungen

Neue Formen der Zusammenarbeit produzierender Unternehmen

  • Produktionsstrategien und Unternehmensorganisation im Wertschöpfungsnetzwerk
  • Organisation und Industrialisierung produktionsnaher Dienstleistungen
  • Digitale Fabrik
  • Der Mensch und das wandlungsfähige Unternehmen

Wissensmanagement und -organisation für die Produktion

  • Erhöhung der Kompetenzen und Qualifikationen der Mitarbeiter
  • Know-how-Schutz in dynamischen Märkten

Bei KMU-innovativ ist das Antragsverfahren zweistufig und startet mit der Einreichung einer Projektskizze. Die Evaluation der Projektskizzen startet jeweils zum 15. April und 15. Oktober und ist nach spätestens zwei Monaten abgeschlossen. Wird die Skizze positiv evaluiert, ist anschließend ein förmlicher Förderantrag einzureichen, über den ebenfalls innerhalb von zwei Monaten entschieden wird.

Lesen Sie mehr auf unserer KMU-innovativ-Themenseite.

Wollen Sie mehr wissen?